Neuer Hingucker in der Nordstadt

ACCS 2325? Caparol 3D Tundra 130 und 125? Hinter diesen rätselhaften Bezeichnungen stecken kalibrierte Farben – zartes Grau zum Beispiel, leichtes Grün und tiefdunkles Grau. Im Laufe des  Sommers werde das Haus ein „echter Hingucker“ in der Nordstadt sein, sagt Susanne Winkler, unsere stellvertretende Technische Leiterin. Der Giebel eigne sich gut zur Gestaltung, und wir haben uns entschieden, nicht nur unifarben zu streichen. „Passanten und die Bewohner sollen das Haus als etwas Individuelles wahrnehmen.“

 

Beauftragt mit der Gestaltung wurde die Diplom-Farbdesignerin Karola Thierolf. Die Ockenheimerin hat mehrere Jahre im angesehenen Architekturstudio von Garnier gearbeitet und für ihre Farbkonzepte – einige davon erstellt für unsere Genossenschaft – bereits etliche Auszeichnungen erhalten. Für die Designerin Steht Farbe immer in Wechselwirkung mit Material, Form und Raum. Es sei wichtig, die architektonischen Gegebenheiten eines Gebäudes zu beachten und stimmig zu begleiten, sagt sie. Und wer sich anschließend fragt, wem das so besonders gestaltete Gebäude gehört, muss nicht lange suchen: Das Logo unserer Genossenschaft wird gut sichtbar an der Fassade zu sehen sein.